In diesem Blog-Beitrag zeige ich dir, wie du es schaffst aus einem Besucher auf deiner Website einen zahlenden Kunden zu machen.

Bevor du verstehst, wie du einen Besucher in einen zahlenden Kunden umwandeln kannst, musst du wissen, dass es 3 verschiedene Traffic Stufen gibt.

Es gibt kalten Traffic, warmen Traffic und es gibt heißen Traffic.

Kalter Traffic ist Traffic (also Besucher), der dich noch nicht kennt.

Wenn du zum Beispiel SEO (Suchmaschinenoptimierung) betreibst, dann kommen regelmäßig neue Besucher über Google auf deinen Blog oder über YouTube auf dein Video. Das ist dann kalter Traffic. Kalter Traffic entsteht aber auch, wenn du eine Facebook Werbeanzeige schaltest und fremde Leute bekommen diese plötzlich im Facebook Newsfeed zu Gesicht. Das alles ist kalter Traffic, also Traffic der dich (noch) nicht kennt!

Die zweite Stufe ist warmer Traffic.

Warmer Traffic kennt dich schon, weil diese Leute schon mal einen Blog-Beitrag von dir gelesen, ein YouTube Video von dir gesehen haben oder in deiner E-Mail Liste enthalten sind. Das alles ist warmer Traffic und diese Leute vertrauen dir schon ein wenig.

Stufe 3 ist heißer Traffic.

Das sind Leute, die dir schon sehr stark vertrauen, weil du sie schon mit viel Content per E-Mail Funnel oder YouTube Videos aufgewärmt hast. Diese Leute haben schon mal ein günstiges Einstiegsprodukt (Tripwire) für zum Beispiel 7€ oder 14€ bei dir gekauft. Dieser Traffic ist so heiß, dass er wahrscheinlich sofort wieder kaufen würde, wenn du diesen Leuten ein neues Angebot machst.

Was ich leider immer wieder sehe ist, dass die meisten Leute, die sich ein Online-Business aufbauen wollen, sofort aus kaltem Traffic, heißen Traffic machen wollen.

So funktioniert das Ganze in einem Online-Business (& generell im Internet) aber nicht. Das wäre genau das gleiche, wenn du zu einer fremden Frau in der Disco gehst und sie sofort fragst, ob sie dich heiraten möchte. Das funktioniert auch nicht und deswegen musst du deine Besucher immer zuerst aufwärmen, bevor du ihnen Angebote machst, ansonsten wird niemand deine Produkte kaufen.

Wie das ganze funktioniert und wie du das in dein Online-Business einbauen kannst zeige ich dir jetzt.

Du musst diesen kalten Traffic aus Google, YouTube oder auch von Facebook immer zuerst auf eine Landingpage schicken. Auf dieser Landingpage bietest du den Besuchern ein Gratis-Geschenk (Leadmagnet) an, dass sie bekommen, sobald sie sich mit ihrer E-Mail in die Opt-In Box auf deiner Landingpage eingetragen haben.

Durch diesen ersten Schritt, hast du automatisch aus kaltem Traffic, warmen Traffic gemacht, weil dich die Leute nach dem Eintragen und konsumieren des Leadmagnets bereits kennen.

Je nach Nische und Funnel schickst du deinen Besuchern im zweiten Schritt per E-Mail hochwertigen Content zu oder aber auch eine Einladung für ein Werbinar. Hierzu kannst du zum Beispiel eine 3-Teilige E-Mail Serie verwenden, die du zum Beispiel mit Klicktipp aufsetzen und automatisieren kannst. Deine Webinare kannst du so aufsetzen.

Tag 1: Leadmagnet
Tag 2: E-Mail 1
Tag 3: E-Mail 2
Tag 4: E-Mail 3

Durch diesen Vorgang wärmst du deinen Traffic auf und die Leute vertrauen dir immer mehr. Das ist das gleiche, als würdest du eine Frau in der Disco erstmal auf einen Drink einladen und ein Date mit ihr vereinbaren.

Dadurch hast du jetzt aus warmen Traffic, heißen Traffic gemacht. Du hast die Besucher jetzt auf die 3te Stufe gehoben, genau dahin, wo du sie für dein Online-Business brauchst. Das ist wie, als wenn du mit der Frau aus der Disco jetzt schon mehrere Jahre zusammen gelebt hast.

Und genau jetzt ist der Zeitpunkt, wo du deinem Traffic teure Angebote machen kannst, bzw. die Frau fragen kannst, ob sie dich heiraten möchte.

Dieser heiße Traffic vertraut dir so stark, dass er dein Angebot kaufen wird.

Und das Beste ist, diesem heißen Traffic kannst du kostenfrei immer wieder neue Angebote machen, mit Upsells arbeiten und immer weiter monetarisieren.

Wenn du dir das ganze noch einmal auf YouTube ansehen willst, kommst du hier zum passenden Video:

Also bis zum nächsten Beitrag,

dein Flo